Projektentwicklung - Hirschaid "Hohe Beete"

2017 wurde im oberfränkischen Hirschaid eine Fläche von 20.000m² zur neuen Bebauung vorgesehen. Für dieses Areal entwickelten wir im Rahmen des Wettbewerbs ein Bebauungskonzept, das auf innovative Art und Weise Nachhaltigkeit, Gewerbe, verschiedene Wohnformen mit sozialen Komponenten in sich vereint.
 
 

4Geschosse

6Nutzungen

 

27.660m²Grundstücksfläche

 

Ein grünes Quartier für alle Generationen


Das Quartier, das in unmittelbarer Bahnhofsnähe zwischen Realschule und einem Gewerbegebiet in Hirschaid entstehen soll, sieht eine nachhaltige Nutzungsdurchmischung vor und ermöglicht verschiedene Wohnformen und -größen. Neben Reihenhäusern für Familien, Townhouses für Singles, Paare und Kleinfamilien werden auch Wohneinheiten für Mehrgenerationenfamilien und betreutes Wohnen vorgesehen. Die Durchmischung unterschiedlicher Wohnformen soll das Quartier langfristig für eine breite Nutzergruppe erschließen und das Miteinander unterschiedlicher Generationen fördern und prägen. Ergänzt wird die Wohnform durch eine Einrichtung zur Kinderbetreuung/Jugendzentrum sowie einer Tagespflegeeinrichtung für behinderte Menschen, die in Verbindung mit dem gewerblichen Gebäude zentral am Quartiersplatz im nordöstlichen Teil des Areals gelegen ist.

Das Verkehrskonzept sieht vor, Parkflächen an den Außengrenzen des Quartiers zu schaffen, um den grünen Innenbereich von PKW-Verkehr zu befreien und so ein kinder- und spielfreundliches Klima zu schaffen. Verschiedene Grünzonen schaffen private, halbprivate sowie öffentliche Grünräume. Ergänzt wird dieses Konzept durch einen Grünstreifen, der sich zentral von Nord nach Süd durch das Areal entwickeln soll. Hier befinden sich Spielplätze und öffentliche Einrichtungen, die von allen Bewohnern des Quartiers genutzt werden.

Im Rahmen der Planung wurden von uns auch weitere Entwürfe erstellt, die das vorgestellte Konzept weiterentwickeln und vertiefen.